Fragen und Antworten zum Bodensystem TERRAGUIDE®

Antworten auf viele verschiedene Fragen unserer Kunden zu einem Bodensystem von TERRAGUIDE® finden Sie hier in unserem "Fragen und Antworten"-Bereich. Sollten Sie darüber hinaus Fragen zu unseren Produkten haben, dann wenden Sie sich gerne per EMail oder telefonisch an uns.

Das hängt natürlich auch davon ab, was Sie mit Ihrem Boden so alles machen :-). Je nach Beanspruchungsgrad entsteht natürlich ein optischer Verschleiß (Kratzer,…). Die Verbindung und somit die Funktion der Bodens sollte aber durch unsere patentierte und verschleißfreie Verbindungstechnik viele Jahre problemlos funktionieren. Formschluss statt Kraftschluss!

Ja. TERRAGUIDE® Boden deckt auch unebenen Untergrund wie Schotter, Sand und Rasen sicher ab. ➝Schauen Sie sich unser Video dazu an

Rein technisch gesehen benötigen Sie nicht zwingend einen Randabschluss. TERRAGUIDE®-Boden ist mit 2 cm Stärke auch ohne Anfahrrampe barrierefrei. Ein mehr an Kompfort und Sicherheit sind die Randabschlussleisten aber schon! Sie bieten mehr Sicherheit beim Begehen und sind hilfreich für Rollatoren und Rollstuhlfahrer. Sie haben außerdem die Möglichkeit, Ihre Werbebotschaft oder Ihr Logo mit Ihrem individuellen Inlay stilvoll in Ihr Bodensystem zu integrieren. ➝Mehr Infos zu Zeltboden mit Seitenrändern

Unsere stapelbaren Mehrwegboxen machen immer dann Sinn, wenn Sie platzsparend Ihren Boden Einlagern wollen. Die TERRAGUIDE® Bodenplatten sind in der Box optimal geschützt und einfach aufgeräumt. Beim Transport im LKW können Sie mit den Boxen erheblich Transportkosten sparen, da Sie die Boxen so stapeln können, dass Sie pro 1,10 Laufmeter LKW 200 m² laden können. Für kleinere Mengen, welche ggf. nicht in einem LKW an Ihren Einsatzort kommen oder aber für fest verbaute Bodenlösungen macht eine Mehrwegbox manchmal keinen Sinn, da kommt eher unsere Sonderpalette aus Holz/Kunststoff in Frage. ➝Weitere Infos zur Aufbwahrung in der Systembox

Am einfachsten mit einem Hochdruckreiniger und mit oder ohne geeigneten chemischen Reinigungszusätzen. Es empfiehlt sich zuerst die Unterseite zu reinigen und anschließend die Oberseite. Sie können Ihren Boden auch von Dienstleistern in speziellen Waschmaschinen reinigen lassen. Wir stellen Ihnen hier gerne einen entsprechenden Kontakt her. Tipp: Wenn Sie zwischen Untergrund und TERRAGUIDE®-Boden ein handelsübliches Geo-Fließ legen, minimieren Sie den Verschmutzungsgrad Ihres Bodensystems signifikant. Sie haben dadurch später weniger Reinigungsaufwand. Allerdings schränkt dies die Versorgung des abgedeckten Untergrunds ein, so dass Sie z.B. bei einer Rasenfläche entscheiden müssen, was ggf. mehr Priorität hat.

Ja. Dies wurde im Versuch mit Personen bis zu 95 kg mehrfach erfolgreich getestet - es entstehen keine Einschränkungen bzw. Probleme.

Nein. TERRAGUIDE®-Boden ist von einer Preson ohne Werkzeug montierbar. Bitte beachten Sie auch unsere Verlegeempfehlungen ➝Anleitung zur Verlegung eines TERRAGUIDE®-Bodensystems

Ja. Die einzelnen Verlegeeinheiten (Platten) haben die gleiche Abmessung.

Ja, wenn Sie das wünschen, unterbreiten wir Ihnen gerne ein Angebot über die von Ihnen gewünschte Vorkonfektionierung. Allerdings möchten wir darauf hinweisen, dass wir großflächige Versuchsaufbauten (1.000 m²) in unterschiedlichen Verlegeeinheitsgrößen durchgeführt haben - resultierend daraus empfehlen wir ausdrücklich unsere Standardeinheit mit 50 x 50 cm (entspricht vier bereits verbundenen Bodenplatten). Wir raten deshalb von größeren Verlegeeinheiten ab.